Menu
K
P
KDFB Aktuell

So stand es in der Zeitung


Trockenheit erschwert das Kräuterbüschelbinden zu Maria Himmelfahrt

Die derzeitige Trockenheit hat auch Auswirkungen auf das Binden der Kräuterbüschel zu Maria Himmelfahrt. So gehen die Frauen aus Tirschenreuth mit dieser Herausforderung um.

es ist ein sehr schöner Brauch, der aber besonders heuer viel Arbeit bereitet: Derzeit sind viele Frauen wieder mit dem Binden der Kräuterbüschel zu Maria Himmelfahrt beschäftigt. Anneliese Müller fährt bereits seit drei Tagen hintereinander mit dem Fahrrad die Wegstrecken rund um Tirschenreuth ab., um nach Kräuter und Pflanzen für die Marienkräuterbüschel zu suchen. Jetzt, sagt sie glücklich seufzend, gibt es da draußen nichts mehr. Ich habe alles abgeschnitten, was überhaupt noch zu finden war. 
die 72-jährige Tirschenreutherin sammelt seit gut 20 Jahren kurz vor Maria Himmelfahrt Wildkräuter, normalerweise mühelos. Diesmal habe sie sich schwer getan., erzählt sie. Anneliese Müller hätte einfach nach anderen Pflanzen greifen können, gebe es da nicht bestimmte Regeln. Diese sagen, welche Kräuter und Blumen traditionell verwendet werden sollen und warum. Viele fand Müller wegen 

Dufter Nachmittag beim Frauenbund

Dufter Nachmittag beim Frauenbund

Am Mittwoch, 3.8. gestaltete der Frauenbund Tirschenreuth in Zusammenarbeit mit dem Ferienprogramm der Stadt einen duften Nachmittag. Die Frauen gestalteten mit 25 Kindern Kräuterseifen mit Blüten, Lavendelsäckchen und einen Kräuterbüschel. Trotz der großen Hitze waren alle mit Feuereifer bei der Sache. Am Ende durften die Kinder noch selbst Butter herstellen, welche dann mit Schnittlauch aufs Brot gestrichen wurde. Einige gemeinsame Spiele im Pfarrgarten rundeten den Nachmittag an. Alle waren sich einig: Das war Dufte!

Besuch von Sr. Gabriele Zinkl

Besuch von Sr. Gabriele Zinkl

Am 27. Juni begrüßten wir Sr. Gabriele Zinkl aus Jerusalem, die uns von Ihrer Arbeit vor Ort berichtete. Viele Frauen lauschten den Erzählungen. Anschließend gab es noch einen kleinen Imbiss. Wir freuen uns sehr, dass wir wieder einen so interessanten Vortrag anbieten können.

Ihr KDFB Vorstandsteam

 

Jahreshauptversammlung 2022 mit Ehrungen

Jahreshauptversammlung 2022 mit Ehrungen

Nach drei Jahren endlich wieder Jahreshauptversammlung beim KDFB Tirschenreuth

Am Samstag den 25.6.22 konnte der Frauenbund endlich wieder seine alljährliche Jahreshauptversammlung durchführen. Das Team des Frauenbundes mit Barbara Schmid, Christa Stock und Christine Bernreuther begrüßten die Mitglieder im großen Pfarrsaal. Zu Beginn wurden stimmten sich alle mit einem Lied, begleitet von Martina Wührl und einen geistigen Impuls auf die Sitzung ein. Der geistige Beirat, Herr Stadtpfarrer Flierl sprach das Grußwort, er bedankte sich dabei für die Hilfe, die der Frauenbund immer wieder für die Pfarrei leiste, jüngst bei der Wolfgangswoche. Besonders dankte er für die Spende ans Pfarrzentrum, auch der Pfarrei machen die gestiegenen Energiepreise zu schaffen. Barbara Schmid bedankte sich für die kostenlose Nutzung, des wunderbar ausgestatteten Pfarrzentrum, sie sieht dies als besondere Wertschätzung für die Verbände der Pfarrei. 

Im Anschluss wurde durch Christa Stock der Frauenbundladen, ein Erfolgsprojekt des KDFB vorgestellt. Christine Bernreuther berichtete über die Internetseite des Tirschenreuther Zweigvereins, dieser ist unter www.frauenbund-tirschenreuth.de  zu erreichen. Barbara Schmid ging auf die Veranstaltungen und zukünftigen Termine ein. 

Edith Franz, die Schatzmeisterin des Vereins, stellte dann den Kassenbericht vor. Schatzmeisterin und Vorstandschaft wurden von den Mitgliedern entlastet. 

Bei Wünschen und Anträgen, meldete sich Olga Luft. Diese berichtet von ihrer Tätigkeit als Mitglied in der Landfrauenbewegung und im Verbraucherschutz. Sie bittet bei Beerdigungen wieder den Rosenkranz vorbeten zu dürfen, dies war in der Corona Zeit leider nicht mehr möglich. Frau Luft wird dies organisieren.

Eine Freude war es dann unzählige Mitglieder zu für lange Mitgliedschaften zu ehren. Begonnen wurde mit 25 Jahren, dann in 5er Schritten sogar bis zu 55 Jahren.

Zum Abschluss wies Barbara Schmid noch auf die Neuwahlen im neuen Jahr hin. Sie bittet die Mitglieder sich auch ein Amt im Gremium zu überlegen, nur so könne der Verein auch weiterhin bestehen. 

Gesundheitsbotschafter geben Einblick beim Frauenbund

Gesundheitsbotschafter geben Einblick beim Frauenbund

 

Einen informativen Abend konnten am Mittwoch den 22.6.22 die Mitglieder des KDFB Tirschenreuth genießen. Bei Getränken und Häppchen gaben die Gesundheitsbotschafter des Landkreises Tirschenreuth, Melanie Gmeiner und Heidi Schwarz, einen Einblick in ihre Arbeit. 

Melanie Gmeiner zeigte zuerst die Aufgaben des Botschafters auf. Als wichtigste Botschaft nannte sie das Vorbeugen. „Prävention für eine gesunde Heimat“.  Themen des Gesundheitsbotschafters seien: Ernährung, Bewegung, viel Trinken, Entspannung, frische Luft, digitale Auszeit, guter Schlaf…

Frau Gmeiner selbst hat ihren Schwerpunkt bei der Bewegung gesetzt. So wurde auch schon beim KDFB ein kostenloser Nordic Walking Kurs angeboten, dieser wird sehr gut angenommen. Frau Gmeiner gab viele Tipps wie man sich körperlich noch weiter fit halten könne.

Im Anschluss hielt Frau Heidi Schwarz einen Vortrag über gesunde Ernährung. Sie selbst ist Heilpraktikerin und hat sich auf die traditionelle chinesische Medizin spezialisiert. Wichtig sei es für sich das richtige Element zu finden. Dann müsse alles im Einklang sein. Auch Frau Schwarz gab den Frauen viele praktische Tipps und Rezepte an die Hand. Besonders überzeugt hat dabei die Frauen, das alles einfach in den Alltag umzusetzen sei. 

Die Frauen des KDFB waren sich einig, dies war ein gelungener Abend, alle gingen mit guten, neuen Informationen nach Hause.

Frauenbund spendet Erlös aus Palmbuschenaktion

Frauenbund spendet Erlös aus Palmbuschenaktion

Die Frauen des kath. Frauenbundes können auch heuer wieder mit dem Erlös des Palmbuschbindens Freude weitergeben. Es wurden zum Palmsonntag ca. 400 Palmbuschen sowie Osterkerzen, gestickte Decken, Fähnchen usw. in der Kirche in Selbstbedienung zum Verkauf angeboten. Diese Sachen stellten die fleißigen Frauen vom Frauenbund selbst her. Der Erlös kommt dem Pfarrzentrum Tirschenreuth und den Ministranten zu Gute. Beide Institutionen werden mit jeweils 600 EUR bedacht. Mit dieser Spende möchte sich der Frauenbund auch für den Dienst der Ministranten und für die kostenfreie Nutzung des Pfarrzentrums ganz herzlich bedanken.

Digital vernetzt - Schulungsmaßnahme

Digital vernetzt - Schulungsmaßnahme

Mit der Fördermaßnahme "Digital. Vernetzt - Frauen im Ehrenamt stärken" unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung, das bürgerliche Engagement auf dem Land während der COVID-19-Pandemie. Die Arbeit von Frauenvereinen und -inititiativen soll in dieser Krisensituation mit Schulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich der Digitalisierung gestärkt werden. Der KDFB Regensburg hat den Zuschlag für dieses Projekt erhalten. 

Vier Frauen aus unserer Vorstandschaft nutzten dieses Angebot und nahmen an folgenden Schulungen teil: Soziale Netzwerke in der Verbandsarbeit, Chancen und Nutzen von Online Konferenzen sowie Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliedergewinnung.

 

Sie möchten uns kennenlernen?
 
Gerne können Sie die Veranstaltungen 
des Frauenbund Tirschenreuth unverbindlich besuchen

…deshalb bin ich beim FRAUENBUND

 
Als ich damals neu zugezogen bin, habe ich mich anfangs wirklich einsam gefühlt – bis ich den Frauenbund entdeckt habe. Dort habe ich viele tolle Frauen kennengelernt, mit denen ich lachen, lernen, feiern und kreativ sein kann.
ein Frauenbundmitglied

KDFB - Veranstaltung

wir treffen uns demnächst am


Nichts gefunden

 

 

 
KDFB Engagiert
Zum Download der Aktuellen Engagiert

klicken Sie bitte auf das Bild.